Unsere Telefonnummern:

0831-17138 (Büro)

0831- 56569210 (Deutschkurse)

0831- 5127000 (Schülerbetreuung)

0831- 10920 (Fax)

 

Neue E-Mail-Adresse:

info@hausinternational.de

Wir suchen für die unsere Schülerbetreuung ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die den Kindern und Jugendlichen bei der Erstellung ihrer Hausaufgaben helfen.

Weitere Informationen bei Frau Ruth Haupt persönlich im Haus oder telefonisch unter 0831-5127000. 

Der Integrationsbeirat der Stadt Kempten und der Verein Haus International haben am 26. Juli 2017 eine gemeinsame Demokratieerklärung verabschiedet.

Lesen Sie den vollständigen Text hier!

Informationen für Geflüchtete und ihre UnterstützerInnen finden Sie auf: www.asylinkempten.de!

Wir sind auch auf Facebook erreichbar!

Songprojekt mit Jo Jasper

Jo Jasper führt seit zwei Jahren Songprojekte im Haus International zu. Hier stellen wir ein Lied aus dem letzten Workshop mit dem Titel "Einbahnstraßensong" vor.

Einbahnstraßensong
01 einbahnstraßensong_tn_jojasper.mp3
MP3-Audiodatei [3.7 MB]

Einbahnstraßensong

Songprojekt Jo Jasper, Kempten 2016/17

Text: Teilnehmer, Musik: Jo Jasper

Tonart Cis - dur

 

Vers 1:

Ich fühl mich wohl, wenn du zu mir sagst:

Schön, dass du da bist, schön, dass du da bist.

 

Vers 2:

Ich fühl mich angenommen, weil Mauern fallen,

Ängste verschwinden, Ängste verschwinden.

 

Bridge:

Wir lernen uns kennen, falsche Bilder fallen,

Vorurteile platzen und lösen sich auf.

Fehler sind menschlich, lasst uns daraus lernen.

 

Refrain:

Das Einbahnstraßendenken will überwunden sein,

will überwunden sein.

 

La, la..l

 

Bridge

 

Refrain

 

Du bist willkommen, wenn einer dich sieht

und mit dir redet und mit dir redet.

Als Mensch hört er dir zu,

von ganzem Herzen, von ganzem Herzen.

 

Bridge 2

Ich nehme mir Zeit, dir zu begegnen

Erkenne die Sehnsucht, die in dir lebt.

Fehler sind menschlich, lasst uns daraus lernen.

 

Refrain:

Das Einbahnstraßendenken, will überwunden sein,

will überwunden sein.

 

Good to see you, great you are here.

 

Schluss