Unsere Telefonnummern:

0831-17138 (Büro)

0831- 56569210 (Deutschkurse)

0831- 5127000 (Schülerbetreuung)

0831- 10920 (Fax)

 

Neue E-Mail-Adresse:

info@hausinternational.de

Wir suchen für die unsere Schülerbetreuung ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die den Kindern und Jugendlichen bei der Erstellung ihrer Hausaufgaben helfen.

Weitere Informationen bei Frau Ruth Haupt persönlich im Haus oder telefonisch unter 0831-5127000. 

Der Integrationsbeirat der Stadt Kempten und der Verein Haus International haben am 26. Juli 2017 eine gemeinsame Demokratieerklärung verabschiedet.

Lesen Sie den vollständigen Text hier!

Neue Seite für Flüchtlinge und ihre UnterstützerInnen: www.asylinkempten.de!

Wir sind auch auf Facebook erreichbar!

World Café

am 12. Dezember 2015 im Haus International

An unserem ersten Word Café nahmen etwa 80 Interessierte teil, bunt gemischt aus vielen Kulturen. Die wichtigsten Fragestellungen des Nachmittags waren: Welche Bedingungen fördern und welche hindern das ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger, mit und ohne Migartionshintergrund? Was sind unsere Vorschläge, um die Situation zu verbessern?

Die wichtigsten Ergebnisse:

Der größte Wunsch der Teilnehmer/innen war, weitere Möglichkeiten zu schaffen, wo interessierte Menschen - ähnlich wie heute - über ihre Situation, über ihre Vorstellungen und Pläne, über ihre Schwierigkeiten miteinander und mit Experten ins Gespräch kommen und neue Ideen entwickeln können.

Konkrete Umsetzung:

- Am 5. März fand in Kooperation mit der AGABY für die Mitglieder des Integrationsbeirates ein Grundlagenseminar statt. Die aktuelle Situation wurde analysiert und Ziele und Wege für die Zukunft wurden festgelegt. 

- Am 13. April 2016 startet die Reihe "MischMit! Interkulturelle Stadtgespräche im Haus International"

Migrantenvereine und Gruppierungen, die über eine Vereinsgründung nachdenken, haben sich Informationsveranstaltungen zu rechtlichen und steuerlichen Fragen und zur Öffentlichkeitsarbeit gewünscht.

Konkrete Umsetzung:

- 2016 werden drei Vortragsabende zu den oben genannten drei Themen (Vereinsrecht: Orhan Uyar, Steuerrecht: Gerhardt Eichhorst, Öffentlichkeitsarbeit: Christine Tröger, Rolf Disselhoff) angeboten. Anschließend wird auch die Möglichkeit bestehen, im Rahmen des Projektes Einzelberatung zu bekommen. 

Die Präsenz der Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in der Öffentlichkeit und die Wertschätzung ihrer Leistungen wurden von vielen als unzureichend bezeichnet. Gefragt ist eine Strategie, die positive Beispiele konsequent in der Öffentlichkeit präsentiert.

Konkrete Umsetzung:

- Wir bemühen uns, Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Migrationsgeschichte und ihrer aktuellen Lebenssituation in Kooperation mit der örtlichen Presse besser darzustellen. In der Allgäuer Zeitung startete beispielsweise in Zusammenarbeit mit unserem Projekt eine Reihe mit dem Ziel, Menschen aus den 118 Herkunftsländern zu interviewen, die in Kempten vertreten sind. Als Anlass wird das gemeinsame Kochen von landestypischen Gerichten genommen. 

- Aus diesem Projekt herausgewachsen ist das Projekt "Interkulturelle Glanzlichter" des Koordinationszentrums für bürgerschaftliches Engagement in Kempten in Zusammenarbeit mit dem Haus International, gefördert durch die lagfa.

- Die Internetseiten des Projektes und des Haus International informieren über aktuelle Entwicklungen, eine Facebook-Gruppe bietet eine Diskussionsplattform.