Unsere Telefonnummern:

0831-17138 (Büro)

0831- 56569210 (Deutschkurse)

0831- 5127000 (Schülerbetreuung)

0831- 10920 (Fax)

 

Neue E-Mail-Adresse:

info@hausinternational.de

Wir suchen für die unsere Schülerbetreuung ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die den Kindern und Jugendlichen bei der Erstellung ihrer Hausaufgaben helfen.

Weitere Informationen bei Frau Ruth Haupt persönlich im Haus oder telefonisch unter 0831-5127000. 

Der Integrationsbeirat der Stadt Kempten und der Verein Haus International haben am 26. Juli 2017 eine gemeinsame Demokratieerklärung verabschiedet.

Lesen Sie den vollständigen Text hier!

Informationen für Geflüchtete und ihre UnterstützerInnen finden Sie auf: www.asylinkempten.de!

Wir sind auch auf Facebook erreichbar!

September 2018

Di. 11.09. 2018 19.30 Uhr

Peter Melchin berichtet über seine spektakulären Aktionen von „Noma-Läufen“

 

Er macht damit aufmerksam auf die Leiden von Noma-kranken Kindern in Afrika und sammelt Sponsorengelder und Spenden ein, um den Opfern dieser Kinderkrankheit zu helfen.

 

Veranstalter: Senior-Experten-Service (SES) im Allgäu

Eintritt: frei

Do. 13.09. 2018 19.00 Uhr

Singen "Wie im Himmel"

mit der Liedermacherin IRIA

"Wenn einer aus seiner Seele singt, heilt er zugleich seine innere Welt. Wenn alle aus ihrer Seele singen und eins sind in der Musik, heilen sie zugleich auch die äußere Welt.” (Yehudi Menuhin) 

Im gemeinsamen Singen bekommen wir Zugang zu unserer ureigenen Kraft, Lebensfreude und Liebe und spüren unsere Verbundenheit mit dem Großen Ganzen. Wir singen einfache, ein- und mehrstimmige Lieder aus verschiedenen Kulturen und Religionen (Mantras, Lieder des Herzens, Kraftlieder). Dabei kommt es nicht darauf an, bühnenreif zu singen, sondern durch das Singen unseren eigenen Ton zu finden und uns (wieder) mit unserer Lebenskraft zu verbinden.

Auch Menschen, die meinen, „nicht singen zu können“, sind dazu herzlich eingeladen. Wer sprechen kann, kann auch singen und Singen ist die eigentliche Muttersprache des Menschen.

Singen ist Medizin – es befreit und beflügelt, es entspannt und verbindet.

 

Kosten: 10 € pro Abend (Ermäßigung möglich)

Veranstalterin: Iria Schärer, www.iria.de

Mitmischen in Kempten

Do. 20.09.2018 18.30 Uhr

im Altstadthaus

Professionell auftreten - Wie präsentiere ich mich wirkungsvoll?

mit Simone Oßwald

 

Kleider machen Leute, das Auge bestimmt maßgeblich den ersten Eindruck. Wir klären die wichtigsten Faktoren. Wie ich mich fühle, so wirke ich.

An diesem Abend schärfen wir das Bewusstsein für Körpersprache und Außenwirkung.

 

Veranstalter: Koordinationszentrum bürgerschaftliches Engagement

Eintritt: frei

 

Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte an unter der Behördenrufnummer: (0831) 115.

Bei Fragen können Sie sich an Frau Elvira Schmid, Telefon (0831) 2525-8132 wenden.

Do. 20.09.2018 19.30 Uhr

Ist das Wahlrecht ein Menschenrecht? Soll ich, darf ich, muss ich wählen?

Gesprächsabend mit Dr. Ingrid Bausch-Gall (Amnesty International), Simon Strohmenger (Mehr Demokratie e.V.) und Clemens Hauser (Freiburger Wahlkreis 100 %, Hier lebe ich – hier wähle ich)

 

Dr. Ingrid Bausch-Gall gibt in ihrem Input einen Überblick über die Entwicklung und Arbeit von Amnesty International. Die Grundlage der Arbeit ist die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Insbesondere wird auf Artikel 21 eingegangen, der ein allgemeines und gleiches Wahlrecht fordert. Der Vortrag schließt mit den von Amnesty erstellten Wahlprüfsteinen ab.
Simon Strohmenger stellt die Fragen: Soll ich wählen? Darf ich wählen? Muss ich wählen? Für ein selbstbestimmtes Leben ist Partizipation im politischen System elementar. In der repräsentativen Demokratie ist diese in erster Linie durch Wahlen gegeben. Dennoch sinkt die Wahlbeteiligung von Wahl zu Wahl. Woran liegt das? Wie lässt sich der Trend umdrehen? Und ist Wählen heute noch genug?

Clemens Hauser zeigt, wie letztes Jahr bei der Bundestagswahl Migrant*innen ohne deutschen Pass ihr Wahlrecht ausübten - auch in Kempten. Mit symbolischen Wahlen setzte sich die bundesweite Kampagne „Hier lebe ich, hier wähle ich“ für ein zumindest kommunal gleichberechtigtes Wahlrecht für alle Bürgerinnen - unabhängig vom Pass - ein. Im Jahr 100 der Einführung des Wahlrechts für Frauen ist die Zeit reif für das Wahlrecht aller Bürger*innen. (Wir warten nicht, wir wählen.)

 

Wir sind gespannt auf Ihre Meinung! Diskutieren Sie nach den Einführungsreferaten mit unseren Experten und miteinander!
 

Dr. Ingrid Bausch-Gall ist seit über 50 Jahren bei Amnesty International aktiv, von 2011-2017 sechs Jahre lang im ehrenamtlichen Vorstand der Sektion.

Simon Strohmenger hat Politikwissenschaft in München studiert. Im Anschluss hat er kurzzeitig in der Entwicklungshilfe gearbeitet und ist seit drei Jahren hauptamtlicher Mitarbeiter und Pressesprecher bei Mehr Demokratie e.V. Landesverband Bayern.

Clemens Hauser verfügt über eine 10-jährige Erfahrung im nichtkommerziellen Rundfunk und arbeitet seit 20 Jahren als Sozialarbeiter in der Migrationsberatung. Er organisiert Ausstellungen und Kulturprojekte, außerdem ist er seit 15 Jahren im Freiburger Wahlkreis 100% aktiv, der vor Ort, bundes- und europaweit Initiativen für politische Partizipation von Migrant*innen realisiert.

 

Veranstalter: Kemptener Ortsgruppe von Amnesty International, Integrationsbeirat der Stadt Kempten und Haus International

Eintritt: frei

Sa. 22.09. 2018 20.00 Uhr

Folklore Tanzabend mit „Spaß bei Saite“

 

Alle Tänzerinnen und Tänzer, die zur Musik der Gruppe „Spaß bei Saite“ west- und osteuropäische Folklore unter Anleitung tanzen wollen, sind herzlich willkommen.

Mit Gitarre, Harfe, Blockflöte, Akkordeon, Kontrabass und Djembe ermuntert und inspiriert Sie die Live-Gruppe zum beschwingten Tanzen.

 

Veranstalter: Spaß bei Saite und Haus International

weitere Infos: Ulrike Kempf 0831 65423

Eintritt: 8,- € / erm. 4,- €

Do. 27.09.2018 19.30 Uhr

Der Israel/Palästina Konflikt - Eine Lösung ist möglich

Vortrag und Diskussion mit Fuad Hamdan

 

Der Israel/Palästina Konflikt beschäftigt seit Jahrzehnten, wie kein anderer Konflikt, die Weltpolitik im Allgemeinen und die deutsche Öffentlichkeit im Besonderen.

„Normale Beziehungen sind zwischen Deutschland und Israel nicht möglich und nicht angemessen“, schreibt Amos Oz. Auch Fuad Hamdan behauptet, dass in Deutschland, vor allem wegen der Schoah, eine sachliche und objektive Auseinandersetzung mit dem Konflikt kaum möglich sei. Er betont, in unserer Wahrnehmung haben immer die direkten Opfer deutscher Geschichte eine Rolle gespielt; die indirekten Opfer, die Palästinenser, habe man bewusst oder unbewusst vergessen. Dieser Vortrag geht auf die historische Entwicklung des Konflikts ein, befasst sich mit der aktuellen Situation und wagt es, Lösungswege aufzuzeigen.

Der in einem Flüchtlingslager in Palästina geborene Fuad Hamdan setzt sich für den jüdisch-palästinensischen und islamisch-christlichen Dialog ein und ist seit 1993 Geschäftsführer des Dritte-Welt-Zentrums in München.

 

Veranstalter: Weltladen Kempten, Integrationsbeirat der Stadt Kempten, Haus International

Eintritt: frei

Fr. 28.09. 2018  20.00 Uhr

Latino-Abend mit Yeni Toro y su Afroson

 

Seit dem Burghaldefest 2017 haben Yeni Toro y su Afroson alle Latino-Fans im Allgäu in ihr Herz geschlossen. Die charismatische Sängerin und Komponistin aus Havanna fesselt die Zuhörer mit ihrer kubanischen Leidenschaft für rhythmisch vollendete Musik. Kreativität, Spielwitz, Sympathie und Virtuosität charakterisieren Yenis Auftritt. Vom Feinsten sind ihre Songs, Hörenswertes und Tanzbares bietet die großartige Künstlerin an. Son, Rumba, Afro, Jazz und Timba verschmelzen ineinander.
Das Ensemble präsentiert moderne kubanische Musik lyrisch und poetisch, gefühlvoll - es bewegt viel bei den Menschen: Lebensfreude!
Yeni Toro: Vocals; Marco Duque: Piano; Albrecht Huber: Trompete;
Boris von Johnson: Schlagzeug, Percussion; Rafael Tey: Conga, Percussion, Richy: Bass

An dem Abend werden auch landestypische Speisen und Cocktails aus Lateinamerika angeboten.

Veranstalter: Integrationsbeirat der Stadt Kempten und Haus International
Eintritt: 13,- €