Unsere Telefonnummern:

0831-17138 (Büro)

0831- 56569210 (Deutschkurse)

0831- 5127000 (Schülerbetreuung)

0831- 10920 (Fax)

 

Neue E-Mail-Adresse:

info@hausinternational.de

Aktuell in der Presse:

Wir suchen für die unsere Schülerbetreuung ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die den Kindern und Jugendlichen bei der Erstellung ihrer Hausaufgaben helfen.

Weitere Informationen bei Frau Ruth Haupt persönlich im Haus oder telefonisch unter 0831-5127000. 

Der Integrationsbeirat der Stadt Kempten und der Verein Haus International haben am 26. Juli 2017 eine gemeinsame Demokratieerklärung verabschiedet.

Lesen Sie den vollständigen Text hier!

Informationen für Geflüchtete und ihre UnterstützerInnen finden Sie auf: www.asylinkempten.de!

Wir sind auch auf Facebook erreichbar!

Aktuell:

Der Integrationsbeirat der Stadt Kempten (Allgäu), in dem auch unser Haus International vertreten ist, hat am 19.09. 2018 zur aktuellen politischen Situation einstimmig eine Erklärung verabschiedet. Lesen Sie den Text hier!

DEMNÄCHST:

Foto: Luca Pungor

Drittes Interkulturelles Stadtgespräch

Di. 16.10. 2018 19.30 Uhr

Drei Jahre nach dem Willkommenssommer

 

Das Bild zeigt die Hand eines Geflüchteten im Sommer 2015 in Ungarn. Die ungarische Journalistin Olga Kálmán und ihre Tochter, die Fotografin Luca Pungor haben damals dort Geflüchtete begleitet und interviewt. Aus dem von ihnen herausgegebenen Fluchttagebuch der syrischen Kunststudentin Nedja haben wir bereits vor drei Jahren im Haus International gelesen. Nach der Entscheidung, für die Geflüchteten die Grenzen zu öffnen, hat sich die deutsche Zivilgesellschaft eine noch nie dagewesene Hilfsbereitschaft gezeigt. Die Willkommenskultur war etabliert, sie hat sowohl die politischen Entscheidungsträger als auch die Presse mitgenommen, und Deutschland hat in der Welt viel Ansehen dazugewonnen. Auch in Kempten wurden mehr als tausend Menschen aufgenommen, mehrere hundert ehrenamtliche Helfer*innen sind bis heute im Einsatz. Die Stadt und die Wohlfahrtsverbände mussten am Anfang viel improvisieren, haben aber schnell professionelle Strukturen geschaffen. Die Willkommenskultur hat in letzter Zeit einige Risse bekommen. Auch deshalb ist es Zeit, nach gut drei Jahren eine Zwischenbilanz zu ziehen. Am heutigen Abend werden Geflüchtete, ehrenamtliche Helfer*innen, Vertreter*innen der Stadt, des Integrationsbeirats und der Wohlfahrtsverbände aus ihrer Sicht auf diese bewegende Zeit zurückblicken. Und wie bei unseren Interkulturellen Stadtgesprächen immer der Fall ist, kann jeder mit jedem beim Kaffee und Tee ins Gespräch kommen.

 

Veranstalter: Integrationsbeirat der Stadt Kempten, Diakonie Kempten Allgäu und Haus International

Eintritt: frei

Mi.  17.10. 2018   19.00 Uhr

Offener interreligiöser Gesprächskreis

Gründungsabend

 

Ich liebe meinen Glauben und versuche darin zu wachsen! Und ich liebe andere Menschen, die ihren Glauben lieben und auch versuchen darin zu wachsen – egal, welcher Religion oder spirituellen Ausrichtung sie angehören!

Wem geht es ähnlich? Wer hat, wie ich, Lust und Interesse, von seinem oder ihrem Glauben zu erzählen – aber auch offen und neugierig zuzuhören, wenn andere von ihrem Glauben und ihrer Religion erzählen?

Es soll in diesem Gesprächskreis weniger um die „großen theologischen Konzepte“ gehen, als vielmehr um unseren persönlich gelebten Alltagsglauben! Je vielfältiger unser Kreis wird, desto mehr lernen wir voneinander. Für das, was uns fehlt und was wir aber trotzdem wissen möchten, laden wir uns an späteren Abenden Referentinnen oder Referenten ein. Welche Themen wir dann genauer beleuchten, entscheiden wir gemeinsam. Genauso wie die zukünftigen Termine!

Wichtig für unseren Kreis ist eine wertschätzende Atmosphäre, in der wir einander in Offenheit, Respekt und Neugier begegnen. Wichtig ist eine Atmosphäre, in der wir einander ausreden lassen, aber auch gemeinsame Gesprächsregeln und Zeitbegrenzungen akzeptieren. Wir versuchen nicht, unseren Glauben anderen überzustülpen, sondern ihn von anderen mit bereichern zu lassen.

Klaus Dotzer, Mitglied im Vorstand des HI

 

Veranstalter: Haus International

Eintritt: frei

MitMischen in Kempten

Do. 18.10. 2018  19.00 Uhr

3. Runder Tisch der Vereine

 

Wir laden zum 3. Runden Tisch alle Vertreterinnen und Vertreter von Kemptener und Allgäuer Vereinen herzlichst ein, denen das Thema Integration und friedliches Zusammenleben von Menschen aller Kulturen am Herzen liegt. In der ersten Runde gab es viel Raum für das gegenseitige Kennenlernen und für einen Erfahrungsaustausch. In der zweiten ging es um die Möglichkeiten der Vernetzung und darum, wie man Bündnispartner findet. Diesmal versuchen wir, gemeinsame Ziele zu finden und sprechen darüber, wie wir diese gemeinsam vertreten können. Wir möchten Sie auch bitten, vorhandene Informationsmaterialien über den eigenen Verein mitzubringen.

 

Veranstalter: Projekt „MitMischen in Kempten“

Eintritt: frei

Foto: Eddi Nothelfer

Fr. 19.10. 2018 20.00 Uhr

Live-Konzert mit dem irischen Liedermacher und Gitarristen John McNutt

 

Dies ist nicht sein erster Besuch im Haus International. Der irische Liedermacher und Gitarrist, John McNutt, kommt aus Donegal, der nördlichsten und großenteils noch sehr ursprünglichen Grafschaft der Republik. Wer ihn schon einmal gehört hat, weiß, dass er nicht die üblichen Pub-Songs im Gepäck hat. Seine Musik und seine Lieder sind anders. Was er vorträgt, hat er nämlich selbst verfasst. Viele seiner Texte regen zum Nachdenken an, manche gehen zu Herzen, andere verführen zum Träumen, einige auch zum Lächeln. Die Melodien sind eingängig, harmonisch und stimmungsvoll. Sie kommen allesamt aus einer zutiefst irischen Seele, erzählen von den Menschen seiner Heimat und zeugen von seiner Naturverbundenheit. John ist „ein Mann der leisen Töne“, wie ihn ein hiesiger Kritiker einmal genannt hat, aber auch „a philosophan musician with important things to say“, wie ein Landsmann ihn einmal charakterisiert hat. Deshalb freut er sich auch auf das aufmerksame Publikum im Haus International. Wer also Irland schon kennt, seine Landschaft und vor allem seine Menschen und ihre Musik liebt, oder wer einfach einmal abschalten und sich verzaubern lassen will, sollte diesen Abend auf keinen Fall versäumen.

 

Veranstalter: Integrationsbeirat der Stadt Kempten und Haus International

Eintritt: frei, um Spenden wird gebeten                                              

MitMischen in Kempten

Sa. 20.10.2018  9.00 – 13.00 Uhr

im Altstadthaus

Internetauftritt in Vereinen

mit Axel Konrad und Klaus Giehl

 

Der eigene Internetaufritt ist ein wichtiges Instrument, um Mitglieder und die Öffentlichkeit über Ziele und Aktionen ehrenamtlicher Organisationen zu informieren. Die Präsenz in diesem Bereich braucht eine gute Konzeption und Organisation für den laufenden Betrieb. Die Teilnehmer/innen werden auf die grundsätzlichen Voraussetzungen für deren Aufbau hingewiesen. Zudem gibt es Empfehlungen zur Organisation eines Redaktionsteams, das für die inhaltliche und gestalterische Umsetzung des Mediums verantwortlich ist. Auch auf technische Anforderungen wird eingegangen. Was ist notwendig, wie kann man selbst tätig werden, welche Kosten kommen auf den Verein zu?

Der konzeptionelle Aufbau und das Webdesign (Layout, Text, Schrift, Bilderauswahl als gestalterische Grundlagen) sind weitere Themen. Aber auch rechtliche Anforderungen wie Datenschutz, Urheberrecht und Impressum sind zu beachten. Die Teilnehmer/innen lernen an Best-Practice-Beispielen die Konzeption bzw. die Optimierung einer Website.

Mit der Anmeldung sollten eingereicht werden: Informationen zum eigenen Internetauftritt (falls vorhanden), offene Fragen und Angaben des Informationsbedarfs der Teilnehmer/innen.

 

Veranstalter: Koordinationszentrum bürgerschaftliches Engagement

Eintritt: frei

Teilnehmeranzahl: max. 20 Teilnehmer/innen

 

Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte an unter der Behördenrufnummer: (0831) 115.

Bei Fragen können Sie sich an Frau Elvira Schmid, Telefon (0831) 2525-8132 wenden.

Sa. 20.10.2018 20.00 Uhr

MANDEN KALU - Magie und Power Westafrikas

Konzert für Genießer und leidenschaftliche Tänzer

mit Mori Dioubaté (Balafon, Kora, Gesang) und Mamadou Sanou (Djembé, Bara, Ngoni)

 

Mori Dioubaté und Mamadou Sanou, Griots aus Guinea und Burkina Faso, vermitteln die langgehegten Traditionen ihrer Zunft und lassen tief in die Seele Afrikas blicken.

Aufgabe der Griots oder Jalis ist es, Kultur und Geschichte ihres Landes zu bewahren. Sie sind Zeremonienmeister, Vermittler in Konflikten, Ratgeber und Zeitzeugen.

Die Virtuosität der beiden Meister und die Faszination ihrer Musik entspringen aus den Wurzeln ihrer Heimat. Mori Dioubaté besticht mit seiner kraftvollen, eindringlichen Stimme und der Kraft seiner Kompositionen. Mamadou Sanou begeistert durch seine furiosen Djembé-Soli.

Ein Fest für die Sinne, vollgeladen mit Energie aus der Natur Afrikas!

 

Veranstalter: Weltladen Kempten und Haus International

Eintritt: 13,- €