Neue Seite für Flüchtlinge und ihre UnterstützerInnen: www.asylinkempten.de!

Wir sind auch auf Facebook erreichbar!

Wir wünschen unseren Besucherinnen und Besuchern einen schönen Sommer!

Unser Büro ist ab dem 16. August teilweise, ab dem 8. September wieder normal besetzt.

DEMNÄCHST:

Do. 08.09.2016  19.00 Uhr

Singen "Wie im Himmel" mit der Liedermacherin Iria

 

"Wenn einer aus seiner Seele singt, heilt er zugleich seine innere Welt. Wenn alle aus ihrer Seele singen und eins sind in der Musik, heilen sie zugleich auch die äußere Welt.” (Yehudi Menuhin) 

 

Im gemeinsamen Singen bekommen wir Zugang zu unserer ureigenen Kraft, Lebensfreude und Liebe und spüren unsere Verbundenheit mit dem Großen Ganzen. Wir singen einfache, ein- und mehrstimmige Lieder aus verschiedenen Kulturen und Religionen (Mantras, Lieder des Herzens, Kraftlieder). Dabei kommt es nicht darauf an, bühnenreif zu singen, sondern durch das Singen unseren eigenen Ton zu finden und uns (wieder) mit unserer Lebenskraft zu verbinden. Auch Menschen, die meinen, „nicht singen zu können“, sind dazu herzlich eingeladen. Wer sprechen kann, kann auch singen und Singen ist die eigentliche Muttersprache des Menschen. Singen ist Medizin – es befreit und beflügelt, es entspannt und verbindet.

 

Kosten: 10 € (Ermäßigung möglich)

Veranstalterin: Iria Schärer, www.iria.de

Do. 15.09.2016  19.30 Uhr

Welches Integrationsgesetz brauchen wir?

Diskussionsabend mit Bernhard A. Baudler und MdL Thomas Kreuzer

 

Dass Deutschland und damit auch Bayern zu den größten Gewinnern der Globalisierung gehören, hat viel mit der Offenheit unserer Gesellschaft gegenüber Menschen aus anderen Kulturen zu tun. Unser Land bewies in den letzten sieben Jahrhunderten eine enorme Integrationsfähigkeit. Heute hat mehr als ein Viertel der Bayern einen Migrationshintergrund, bei den Kindern sind es fast 50 Prozent. Die gestiegene Neuzuwanderung aus den Kriegs- und Krisengebieten der Welt und aus den anderen EU-Staaten stellt uns zurzeit wieder vor neue Herausforderungen.

Dass ein neues Integrationsgesetz, das günstige Rahmenbedingungen für eine schnelle Integration festlegt und sowohl für die zugewanderten als auch für die hier geborenen Menschen Signale setzt, aufeinander zuzugehen und im gegenseitigen Vertrauen an der Zukunftsfähigkeit Bayerns mitzuwirken, sinnvoll wäre, ist in allen politischen Lagern unbestritten.

Aber was soll dieses Gesetz genau beinhalten? Welche Mittel und Wege sind effektiv und welche kontraproduktiv? Kann man sich auf einen für alle geltenden Wertekanon einigen? Ist es möglich, Migration politisch zu steuern und welche Mittel sind dabei legitim? Wie können wir Minderheiten und uns alle vor Gewalt im Namen extremistischer Ideologien schützen, egal, ob es sich um Nationalismus, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit oder islamistischen Fanatismus handelt?

Über diese und weitere Fragen werden an diesem Abend MdL Thomas Kreuzer, Vorsitzender der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, Kemptener Stadtrat und Bernhard A. Baudler, M. A., Gewerkschaftssekretär (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Bayern), stellv. Vorsitzender im Forum Bildungspolitik in Bayern, miteinander und mit dem Publikum diskutieren.

 

Eintritt: frei

Veranstalter: Integrationsbeirat der Stadt Kempten (Allgäu) und Haus International

Kulturcafé

Fr. 16.09.2016  16.15 Uhr

Begegnungschor "Meet and sing"

 

Herzlich Willkommen im Begegnungschor für Menschen aller Nationen! Wir treffen uns jeden ersten Freitag im Monat für eine gute Stunde und singen eine bunte Mischung aus Liedern verschiedener Kulturen mit wenig Text und viel Musik! Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Mitzubringen sind Offenheit für andere Nationen und Freude an Bewegung und stimmlichem Austausch.

 

Eintritt: frei

Kontakt und Chorleitung: Uli Kempf, E-Mail: UliKempf@web.de

Sa. 17.09.2016  20.00 Uhr

Folklore-Tanzabend mit "Spaß bei Saite"

 

Alle Tänzerinnen und Tänzer, die zur Musik der Gruppe „Spaß bei Saite“ west- und osteuropäische Folklore unter Anleitung tanzen wollen, sind herzlich willkommen. Mit Gitarre, Harfe, Blockflöte, Akkordeon, Kontrabass und Djembe ermuntert und inspiriert Sie die Live-Gruppe zum beschwingten Tanzen.

 

Eintritt: 8 € / erm. 4 €

Veranstalter: Spaß bei Saite und Haus International, weitere Infos: Ulrike Kempf 0831-65423

Kulturcafé

Do. 22.09.2016  14.00 Uhr

Wir alle sind Menschen

Integratives offenes Songprojekt mit dem Singer/Songwriter Jo Jasper

 

Wir alle sind Menschen, auf der Flucht nach Begegnung und Miteinander." (Jo Jasper)

 

„Die Musik berührt, was das gesprochene Wort nicht erreichen kann.“ So lautet das Motto von Jo Jaspers künstlerischem Schaffen. Auf dieser Grundlage erarbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Text. Daraus entsteht ein neuer Song, der gemeinsam gesungen wird. Musik schafft besondere Begegnungsräume, davon ist Jo Jasper überzeugt. 

Das Projekt richtet sich an jeden, der kommen will. Es sind keine musikalischen Kenntnisse nötig.

Am Ende des Projekts entsteht eine CD.

Eintritt: frei

Veranstalter: IG Metall Allgäu, Integrationsbeirat der Stadt Kempten (Allgäu) und Haus International

Kulturcafé

Do. 22.09.2016   19.30 Uhr

Vernissage: Refugees in Griechenland

Doppelausstellung von Michael Trammer und Leo Simon

 

Im vergangen Jahr war Süddeutschland der zentrale Anlaufpunkt für geflüchtete Menschen, insbesondere aus den Kriegsgebieten in Syrien und Afghanistan. Im Laufe dieses Jahres hat sich der Fokus nach Griechenland verlagert. Durch Grenzschließungen auf dem Balkan haben sichtbar weniger Geflüchtete Mitteleuropa erreicht, doch damit sind diese nicht aus Europa verschwunden. Vielmehr sind immer mehr Menschen in Griechenland hoffnungsvoll ihrem Schicksal ausgeliefert. Die beiden jungen Fotografen Trammer und Simon haben sich auf den Weg gemacht und dokumentieren in ihren Bildern das Leben derjenigen, die zwischen Krieg und Ignoranz ihr Leben meistern müssen.

 

Immer ausgestattet mit einem 24mm-Objektiv, hat sich Michael Trammer (24mmjournalism.com) als Dokumentarfotograf – immer ganz nah am Geschehen – einen Namen gemacht. Sein Anspruch ist es, soziale Bewegungen und Proteste in seiner ganzen Breite zu zeigen und dem weiten Publikum zugänglich zu machen.

Ob Balkan oder Bayern, seine Kamera hat Leo Simon (lsphotography.eu) immer dabei – und das schon seit vielen Jahren. Auch für ihn stehen soziale Aspekte der Lebenswelt an erster Stelle. Das Thema „Refugees“ begleitete er im letzten Jahr in verschiedenen Projekten.

                       

Die Ausstellung ist bis zum 09.10.2016 in den Öffnungszeiten des Haus International zu sehen.

Veranstalter: Grüne Jugend Kempten, Integrationsbeirat der Stadt Kempten (Allgäu) und Haus International

Eintritt: frei

Sa. 24.09.2016  20.00 Uhr

ModernPoetryFolk

Live-Konzert mit Solid Ground

“Poems set to music by Solid Ground- a fresh way of enjoying the Irish poetry”

 

Wer den Namen Solid Ground hört, denkt sofort an Irland, an melodiöse Poesievertonungen irischer Dichter, irische Folksongs, schweißtreibende Jigs & Reels, mitreißend komponiert und arrangiert von sieben Vollblutmusiker/innen.
Seit über 15 Jahren begleitet die Würzburger ModernFolk Band „Solid Ground“ die Zuhörer auf musikalische Reisen durch Irland, mit Abstechern nach England und Schottland.
Wenn die Musik erklingt,  mitreißend vorgetragen von Anja Schlundt (Geige), Christel West (Flöte, Akkordeon, Dudelsack, Drehleier), Joachim Werner (Piano, Gesang), Benjamin Haupt (Gitarre, Gesang), Dirk Hoffmann (Bass), Norbert Papke (Schlagzeug) und der klaren femininen Stimme von Leadsängerin Simone Papke, fühlt man sich leicht an die Schauplätze versetzt, die große Dichter zu ihrer Poesie inspirierten. Bekannte irische Gassenhauer, fetzige Jigs & Reels lassen die Liebe zu Irland schier übersprudeln.
Solid Ground‘s ganz eigene Art irischer Musik steckt voll ansteckender Spiel- und Lebensfreude.
Damit weiß die sympathische Band aus Würzburg auch die Medien zu überzeugen.
2015 zu Gast in der Abendschau des Bayerischen Fernsehens, 2012 nominiert für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik, live auf  SWR, MDR und BR, 2010 Bestes Folkalbum des Senders Freies Radio Stuttgart und mehrfach vorgestellt von Deutschlandradio Kultur: Poesievertonungen im Stil von Solid Ground lassen aufhorchen!
Selbst die Botschaft in Irland war beeindruckt und lud die Band zu drei Gastspielen ein.  

www.solid-ground.de

Eintritt: 12,-

Veranstalter: Freundschaftskreis Partnerstädte Kempten e.V., Integrationsbeirat der Stadt Kempten (Allgäu) und Haus International

Fr. 30.09.2016  19.30 Uhr

Interkulturelle Gesundheit in Bayern

Seminar für MigrantInnen im Bereich Gesundheit und Prävention

Informationsabend zum Gesundheitsprojekt „Mit Migranten für Migranten“ (MiMi) mit Britta Lenk-Neumann (MiMi-Bayern Landesprojektkoordinatorin)  

Wir suchen Migrantinnen und Migranten!

Der Arbeitskreis der Integrationsbeiräte und Integrationsbeauftragten im Raum Allgäu/Bodensee und das Haus International Kempten laden Sie zu einem Seminar für MigrantInnen im Bereich Gesundheit und Prävention ein! Von ExpertInnen erhalten Sie  wichtige Informationen zu Aufbau und Angeboten des deutschen Gesundheitswesens und Präventionsthemen wie Impfen, Diabetes, Ernährung und körperliche Bewegung. Nach dem Kurs (ca. 50 Stunden) bekommen Sie ein Zertifikat, das Sie als interkulturelle/n GesundheitsmediatorIn auszeichnet. Gemeinsam mit uns werden Sie in der Folgezeit – gegen ein  Honorar – Informationsveranstaltungen für Ihre Landsleute durchführen.

Haben Sie …

… Interesse an Fragen rund um das Thema Gesundheit?

… gute Kenntnisse der deutschen und Ihrer Herkunftssprache?

… einen guten Zugang zu Ihren Landsleuten?

… den Wunsch, die gesundheitliche Lage von MigrantInnen zu verbessern?

Dann würden wir uns über Ihre Teilnahme und Mitarbeit freuen!

Beginn der Schulung: am Samstag, dem 22. Oktober 2016 um 10 Uhr im Haus International

 

Das Gesundheitsprojekt „Mit Migranten für Migranten – Interkulturelle Gesundheit in Bayern“ wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, die Betriebskrankenkassen in Bayern, die Sanofi Pasteur MSD GmbH und die MSD SHARP & DOHME GmbH. Das Ethno-Medizinische Zentrum e. V. ist der Projektträger.