Unsere Telefonnummern:

0831-17138 (Büro)

0831- 56569210 (Deutschkurse)

0831- 5127000 (Schülerbetreuung)

0831- 10920 (Fax)

Neue Seite für Flüchtlinge und ihre UnterstützerInnen: www.asylinkempten.de!

Wir sind auch auf Facebook erreichbar!

Stellenangebot:

Das Haus International stellt zum 01.01.2017 eine Verwaltungskraft (50%) ein.

Wir suchen eine/n kommunikative/n, teambegeisterte/n, für die Vielfalt der Kulturen offene/n Mitarbeiter/in, der/die gute EDV-Kenntnisse mitbringt und uns bei der Verwaltung von Terminen, beim Umgang mit unseren Besucher/innen und bei der alltäglichen Verwaltungs- und Öffentlichkeitsarbeit unterstützt. Fremdsprachenkenntnisse wären von Vorteil.

Die Bezahlung erfolgt nach der AVR Bayern.

Schicken Sie Ihre Bewerbung bis zum 08.12.2016 an unsere E-Mail-Adresse: hausinternational@t-online.de. Für Fragen steht unser Geschäftsführer Lajos Fischer zur Verfügung. Die Vorstellungsgespräche finden am 12.12.2016 statt.

DEMNÄCHST:

01.12. - 19.12 2016

Zwischen Welten

Patchwork-Ausstellung von Marcela Wendt León

 

Marcela Wendt León besuchte vor einigen Jahren eine Patchwork-Ausstellung in Kempten. Sie war so fasziniert, dass sie sofort einen Kurs belegte, um die Technik zu erlernen. Später erweiterte sie ihre Kenntnisse autodidaktisch und entwickelte ihren eigenen Stil. Die Motive ihrer Bildgemälde wandern zwischen den unterschiedlichen Welten, zwischen Orient und Okzident, zwischen Latein-Amerika und Europa, zwischen Traum und Realität. Sie entwirft auch Taschen, Tischdecken, Bettdecken und sonstige Werke des klassischen Patchwork-Kunsthandwerks.

 

Veranstalter: Integrationsbeirat der Stadt Kempten (Allgäu) und Haus International

Eintritt: frei

Kulturcafé

Fr. 09.12.2016  14.00 Uhr

Wir alle sind Menschen

Integratives offenes Songprojekt mit dem Singer/Songwriter Jo Jasper

 

Wir alle sind Menschen, auf der Flucht nach Begegnung und Miteinander." (Jo Jasper)

 

„Die Musik berührt, was das gesprochene Wort nicht erreichen kann.“ So lautet das Motto von Jo Jaspers künstlerischem Schaffen. Auf dieser Grundlage erarbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Text. Daraus entsteht ein neuer Song, der gemeinsam gesungen wird. Musik schafft besondere Begegnungsräume, davon ist Jo Jasper überzeugt. 

Das Projekt richtet sich an jeden, der kommen will. Es sind keine musikalischen Kenntnisse nötig.

Am Ende des Projekts entsteht eine CD.

Eintritt: frei

Veranstalter: IG Metall Allgäu, Integrationsbeirat der Stadt Kempten (Allgäu) und Haus International

Ein Kakao-Plausch im Barock: Die Marquise Marie de Rabutin-Chantal (1626-1696, rechts) hat Besuch von einer Verwandten. Ihre Großcousine dritten Grades, Sophie von Krottehuabar, kennt Schokolade bisher nur vom Hörensagen.

So. 11.12.16  19 Uhr

„Schokissimo“

Kabarett von Doruna Doris Ruinat und Markus Noichl

 

Einen sinnlichen Advent kann man an diesem Sonntag in Kempten erleben. "Schokissimo" heißt das süße Kabarett von Doruna Doris Ruinat und Markus Noichl. Sie verfolgen auf ebenso heitere wie informative Art den Weg der Kakaobohne von Amerika nach Europa - von Kolumbus´ Zeiten bis heute. Sketche, Lieder und Texte bilden eine schokierende Mischung. Dazu gibt es feinste Kostproben von Dingen, die man aus Kakao machen kann. Chocolat-Instructor Andrea Mast serviert gesunde, hauchzarte Köstlichkeiten aus unfermentiertem Bio-Kakao (nicht nur süß!). Ein garantiert unwiderstehlicher Abend.

 

Veranstalter: Integrationsbeirat der Stadt Kempten (Allgäu) und Haus International

Eintritt: 12,-

Foto: Gerd Grimm

Di. 13.12.2016   20.00 Uhr

Paris in Love

Ein musikalischer Streifzug durch das faszinierende Paris der 20-er bis 50-er Jahre

Swing de Paris, Valse musette, Chansons & Steptanz

mit Julia Kempken - Gesang und Steptanz, Stefan Grasse – Gitarre, Bettina Ostermeier - Akkordeon

 

Nicht nur „Ein(en) Amerikaner in Paris“, nein, zwei der wichtigsten amerikanischen Komponisten hatte es in das Paris der 20er Jahre verschlagen: George Gershwin und Cole Porter. Ihre Songs haben Verve, Swing und emotionale Tiefe. In den 30er Jahren spielten die Manouches, die französischen Sinti und Roma, ihre eigene Version des Swings in den Pariser Cafés. Allen voran der legendäre Gitarrenvirtuose Django Reinhardt mit dem „Quintette du Hot Club de France“. Unsterbliche Melodien sangen der „Spatz von Paris“ Edith Piaf mit „Sous le ciel de Paris“ und Yves Montand „Les feuilles mortes“, dem Jazzpublikum eher als „Autumn leaves“ bekannt. Wie perlender Champagner erklingen elegant und beschwingt typische Pariser Valse musettes.

„Paris in Love“ - ein Ausflug in eine der schönsten Städte, zum Träumen und Genießen!

 

Julia Kempken ist als Tänzerin, Schauspielerin und Sängerin seit den 90er Jahren mit eigenen Bühnenprogrammen in der deutschen Kleinkunstszene erfolgreich unterwegs. Sie präsentiert ihr komödiantisches Talent in verschiedenen Rollen und zeigt auch als virtuose Steptänzerin und Charleston tanzender Wirbelwind ihr vielseitiges Können. Ganz nebenbei hat die vierfache Mutter eine der größten Tanzschulen Nürnbergs. www.julia-kempken.de

 

Stefan Grasse studierte Jazz- und klassische Gitarre in München, Nürnberg, Glasgow und Salzburg.

Er erhielt Preise der Royal Scottish Academy, der Stadt Nürnberg und des Kulturforums Franken. Seine Konzerttätigkeit führte ihn nach Schottland, England, Österreich, Ungarn, Italien, Slowenien, Polen, Tschechien, Mazedonien, Australien, China und den USA. Neben seiner Tätigkeit als Konzertgitarrist und Musikproduzent ist Stefan Grasse künstlerischer Leiter der "Nürnberger Gitarrennächte" sowie Lehrbeauftragter an der Universität Erlangen-Nürnberg. www.stefan-grasse.de

 

Bettina Ostermeier arbeitet als Musikerin in den Bereichen Theatermusik, Klassik, Jazz, Pop und Worldmusic und als Musikpädagogin. Sie studierte in Regensburg und Nürnberg klassisches Klavier und arbeitet neben konzertanter Tätigkeit sowohl im Kleinkunstbereich als auch an Stadttheatern des bayerischen Raumes. Sie erhielt den Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg. Seit Herbst 2009 ist sie am Staatstheater Nürnberg als musikalische Leiterin für das Schauspiel engagiert. www.bettina-ostermeier.de

 

Eintritt: 12,- €

Veranstalter: Freundschaftskreis Partnerstädte Kempten, Integrationsbeirat der Stadt Kempten (Allgäu) und Haus International

 

Kulturcafé

Mo. 19.12.2016  14.00 Uhr

Wir alle sind Menschen

Integratives offenes Songprojekt mit dem Singer/Songwriter Jo Jasper

 

Wir alle sind Menschen, auf der Flucht nach Begegnung und Miteinander." (Jo Jasper)

 

„Die Musik berührt, was das gesprochene Wort nicht erreichen kann.“ So lautet das Motto von Jo Jaspers künstlerischem Schaffen. Auf dieser Grundlage erarbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Text. Daraus entsteht ein neuer Song, der gemeinsam gesungen wird. Musik schafft besondere Begegnungsräume, davon ist Jo Jasper überzeugt. 

Das Projekt richtet sich an jeden, der kommen will. Es sind keine musikalischen Kenntnisse nötig.

Am Ende des Projekts entsteht eine CD.

Eintritt: frei

Veranstalter: IG Metall Allgäu, Integrationsbeirat der Stadt Kempten (Allgäu) und Haus International